NLC Schöftland 1 gegen Zofingen 1

Eine Woche nach dem 5:5 gegen Rio Star Muttenz spielte unsere erste Mannschaft gegen Zofingen. In dieser Partie waren unsere Spieler klare Favoriten. Die Zofinger mussten nämlich gegenüber letzter Saison eine deutliche Schwächung ihrer ersten Mannschaft hinnehmen. Daniel Kurth (B15) zog es zurück in seine Heimat nach Aesch und Andreas Belz (A17) nimmt sich diese Saison eine Auszeit. Mit Tatana Svobodova haben die Thutstädter aber immer noch eine sehr gefährliche Spielerin in ihrer Reihe. Letzte Saison war sie mit 23:9 Siegen genau gleich stark wie Erich Niessner. Der Schreibende war besonders gespannt, was Erich gegen Tatana zu Stande bringen würde - die beiden Kontrahenten trafen noch nie direkt gegeneinander, obwohl die beiden Mannschaften letzte Saison mehrmals gegeneinander spielten. Entweder waren Ferienabwesenheit - "logischerweise" von unserem Erich, welcher gerne in Thailand über die Weihnachtszeit seine Zeit verbringt - wie in diesem Jahr übrigens wiederum….- der Grund oder dann waren es verletzungsbedingte Absenzen, welche ein direktes Duell verhinderten. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften endete auf alle Fälle mit einer vernichtenden Niederlage von unserem Team (9:1 Desaster in Zofingen!).

Nun, eines darf vorweggenommen werden. Unser Team rehabilitierte sich bravourös und bodigte Zofingen mit 10 : 0. Wie kam es zu diesem Glanzresultat? Zu Beginn sah es nämlich gar nicht gut aus. Sowohl Christoph (B14) gegen Tatana (A17) als auch Reto (A16) gegen Gerhard Achtel (B13) mussten über fünf Sätze spielen und beide standen am Rand einer Niederlage. Kämpferisch konnte Reto drei Matchbälle gegen sich abwehren und die Partie noch wenden. Christoph kämpfte sehr gut gegen Tatana - er profitierte aber wohl auch von einer Verletzung, welche sich die Gegnerin im Verlaufe der Partie zuzog (davon später mehr). Im fünften Satz konnte Christoph mit 15:13 gewinnen!! Mit diesen beiden Siegen war der Damm allerdings gebrochen und die Sturmflut ergoss sich über Zofingen. Reto allerdings kämpfte viel mit sich selber. Er konnte zwar drei Partien gewinnen - allerdings musste er auch gegen Urs Räz (B12) wie schon gegen Achtel über fünf Sätze gehen. Die neuen Bälle sind offenbar definitiv noch nicht sein Ding….

Christoph spielte solide. Er gewann wie letztes Jahr gegen Tatana - er gewann ebenso gegen Urs Räz - vor allem aber konnte er gegen Gerhard Achtel zum ersten Mal in seiner Karriere gewinnen. Reto musste, wie gesagt, etwas mehr als üblich kämpfen. Und wie spielte Erich Niessner? Vier Sätze mussten her zum Sieg gegen Urs Räz - der Präsident von Zofingen wehrte sich wacker - und brutal schnell in drei Sätzen fertigte er Gerhard Achtel ab (dauerte die Partei länger als zehn Minuten?). Und wie spielte anschliessend unser Teamleader gegen Tatana? Nun, auch diese Saison kam dieses Duell noch nicht zu Stande. Tatana musste leider wegen ihrer Verletzung gegen Christoph forfait geben. Sie trat schon nicht mehr zum Doppel an.

Noch immer gibt es also keinen direkten Vergleich mit Erich. Hoffen wir, dass Tatana bald wieder fit ist.

Ach ja. So gegen 23.30 Uhr traf man sich noch bei Beat zu …..(siehe letzter Matchbericht!). Zur Feier des Tages wurde vom Gastgeber noch eine feine Käseplatte mit einem ebenso feinen Wein offeriert. Herzlichen Dank!

Unsere Mannschaft steht somit nach zwei Partien mit sechs Punkten an der Tabellenspitze. Die Zofinger liegen mit Aesch unter dem Strich. Für diese beiden Mannschaften wird die Saison sehr schwierig werden. Sie gehören wie zuvor erwartet zu den Abstiegskandidaten. Wenn Zofingen weiterhin wirklich ohne Andreas Belz auskommen muss und wenn Tatana nicht sehr schnell wieder fit wird, dann werden es die Thutstädter diese Saison sehr sehr schwierig haben.

 

Last modified on Sonntag, 13 September 2015 14:55

Zum Seitenanfang