Schöftland 4 gegen Döttingen 2

In der vierten Runde konnten wir wieder mit dem stärksten Team antreten. 10:0 gewonnen!! Gegen einen starken Gegner braucht es dazu sicher auch ein wenig Wettkampfglück. Oder gab es einen anderen Grund? Vielleicht erzielte unser Team diesen klaren Sieg aus einem ganz anderen Grund. Zwei Minuten vor Spielbeginn nämlich war einzig und allein Przemek anwesend. Er spielte wie seine Gegner seit einer guten halben Stunde ein. Der Schreibende hatte unterdessen sieben Minuten vor Spielbeginn Trung zu Hause erreicht - dieser wusste zwar, dass er am 25. einen Match haben wird - was er nicht wusste, war, dass dieses Datum bereits schon an diesem Abend erreicht war... - ja, ja, wie die Zeit vergeht!

Auf alle Fälle raste Trung von zu Hause wie der Blitz nach Schöftland. Mit demselben Blitz erschien offenbar Haseeb um ein vor acht in der Turnhalle. Offenbar war "zu viel Büetz" bei seiner Tätigkeit vorhanden..... Trung erschien wenig später - ich denke, so schnell war noch keiner von Olten nach Schöftland unterwegs gewesen....  Schöftland 4 war nun endlich vollzählig!!!  Die Partien begannen um 20.15 Uhr. Die Einspielzeit von Trung und Haseeb war praktisch Null! Und so gewinnt man am Schluss mit 10:0. Sechs Sätze wurden in der Verlängerung entschieden. Alle für unser Team. Zwei Partien gingen über fünf Sätze - auch diese wurden für unsere Mannschaft gezählt. Unsere Mannschaft zeigte sich aber auch in ausgezeichneter Spiellaune. Im Doppel lagen Trung und Haseeb im fünften Satz noch mit 10:7 zurück, um dann mit 15:13 doch noch zu gewinnen!!

Die nächsten Partien gegen Niedergösgen und Olten werden für die Zukunft der Meisterschaft für uns wegweisemd sein. Gegen die Tabellenletzten müssen wir punkten - am besten mit Trung, Przemek und Haseeb. Am besten wieder ohne Einspielzeit? Aus meiner Sicht müsste dies nicht mehr so sein......

Last modified on Freitag, 02 Oktober 2015 01:56

Zum Seitenanfang