O40 Schöftland gegen Aarau

Im letzten Siel der Vorrunde spielten Daniel Lanz(C8), Patrick(C6) und Martin(D5) auswärts gegen Aarau. Patrick spielte zum ersten Mal in seiner Karriere in der O40 Kategorie. Ja, ja auch die ehemals jungen kommen so langsam ins Alter......

Aarau spielte mit Beat Schneider (C9, lange Noppen), René Furer (C7) und Albert Madörin (D5, lange Noppen). Auch wir waren mit "Material" vertreten (Patrick - Antitop). Allerdings konnten wir unser Material nicht so gut wie die Aarauer einsetzen. Es setzte an diesem Abend eine brutale Niederlage für uns Schöftler ab. 9:1 wurden wir von Aarau nieder gemacht. Für Patrick war es kein schöner Einstand.

Das erste Spiel verlor er im fünften Satz gegen René mit 10:12! :-(                            Dann verlor er gegen Albert ebenfalls im Fünften mit 11:6 :-(( .    Gegen Beat war er dann hilflos (7:11, 5:11, 5:11).

Daniel kämpfte an diesem Abend völlig chancenlos. Er konnte keinen Satz gewinnen, obwohl er aus meiner Sicht eigentlich gut in Form ist. Ok, er hat gegen alle drei Aarauer eine deutlich negative Bilanz und Albert Madörin ist so etwas wie sein Angstgegner ("Ich weiss einfach nicht, wie ich gegen ihn spielen soll!", so tönte es ab und zu während des Spiels). Gegen René spielte er zwar mit (11:13, 7:11, 9:11) aber leider auch ohne Satzgewinn. Auch gegen Beat (7:11, 8:11, 6:11) gab es "nichts zu bestellen".

Gegen Albert haderte ich wegen vielen kassierten Netzbällen. Mindestens sechs pro Satz hatte ich zu verdauen. Im fünften Satz verlor ich dann entnervt mit 11:6! Trotzdem: diese Netzbälle sollen und dürfen nicht als Entschuldigung hinhalten. Ich müsste mein Spiel eben umstellen und diesen verflixten Bällen aus dem Weg gehen  - aber wenn man es nicht besser kann, hat man es am Schluss eben nicht besser verdient.

Gegen Beat spielte ich dann stark - so stark wie noch nie in dieser Saison. Aus meiner Sicht machte ich es taktisch geschickt und führte dann im fünften Satz mit 6:0. Leider brachte ich es nicht über die Runde. Beat holte zum 8:8 auf, das 10:8 war dann noch ein Netzroller...Am Schluss stand es 9:11. Trotzdem: mit meiner Leistung war ich zufrieden. Gegenüber dem Spiel gegen Albert spielte ich viel frecher und suchte mit Angriffsbällen den Erfolg. So macht Tischtennis spass.

Dank dem guten Spiel gegen Beat war ich motiviert gegen René. Zwar musste ich in den fünften Satz (im vierten lag ich noch 5:9 zurück und gewann dann 11:9) und dort auch einen Rückstand aufholen. René hatte bei 10:9 einen Matchball, dann auch bei 11:10 doch dann konnte ich mich durchsetzen und den Match mit 15:13 gewinnen! Die Sätze waren mit 11:9, 9:11, 11:8, 9:11, 13:15 enorm ausgeglichen. wir beide zeigten für unser Niveau einen tollen Match: ein Unentschieden wäre hier gerecht gewesen. Wenigstens einen Ehrenpunkt konnten wir aber so nach Hause mitnehmen.

Ah ja, Doppel wurde auch noch gespielt. Daniel und Patrick waren aber chancenlos und mit 15:13, 11:4, 11:4 wurde auch diese Niederlage klar besiegelt.

Nun gut, O40 soll Spass machen und am Schluss hatten wir einen gemütlichen, lustigen Ausklang in der Stammbeiz von Aarau. 

Last modified on Dienstag, 22 November 2016 23:06

Zum Seitenanfang