Schöftland 3 gegen Bremgarten 5

Als Tabellenletzter mussten wir in Bremgarten antreten. Zum ersten Mal in dieser Saison spielte unser stärkster Spieler Przemek mit.  Mit einem Unentschieden wäre der Schreibende grundsätzlich zufrieden gewesen. Der Start verlief allerdings sehr harzig. Przemek (C9) spielte zuerst gegen Gert Rupinski (C7). Mit 0:2 lag er hinten. Ich (D5) mühte mich am Nebentisch mit dem Nachwuchsspieler Sven Godel (C8) ab und hatte Mühe mit dem Return auf seine Seitoberschnittaufschläge. Nach vier Sätzen waren wir aus meiner Sicht mit 8:11, 11:9, 9:11 und 8:11 voll ausgeglichen, Przemek stand mittlerweile ebenso im fünften Satz und war aber immer noch am hart kämpfen mit Gert. Knapp gewann unsere Nummer 1 mit 12:10 und auch ich konnte den fünften Satz mit 11:6 gewinnen. Patrick war in der Zwischenzeit schon lange fertig. Gegen Dominik Ill (C6) konnte unser Engelberger mit seinem Antispinspiel über vier Sätze gewinnen. Przemek brauchte auch gegen Sven Godel etwas Zeit um in Schwung zu kommen. Mit 12:10, 11:9 und dann klar mit 11:4 brachte er den nächsten Punkt für Schöftland ins Trockene. Patrick war gegen Gert wieder souverän und gewann klar über drei Sätze. Wir führten bereits mit 5:0 Punkten! Ich verlor nun gegen den jungen Dominic Ill über vier Sätze und musste mir von Patrick nun anhören, wie wichtig das Doppel werden wird, wenn wir vier Punkte holen möchten. Leider nutzte diese Rede herzlich wenig und Przemek und ich verloren klar über vier Sätze. Mit 5:2 ging es nun in die letzten drei Einzel.

Ich konnte für einmal klar gewinnen. Bloss drei Sätze gegen Gert reichten für den Sieg. Innerhalb der Sätze war es allerdings knapp (10:12, 9:11,9:11). Patrick hatte dann gegen Sven etwas Mühe (12:10, 11:9, 9:11) - im vierten Satz konnte er dann aber klar das Match für sich entscheiden (11:4).Auch Przemek musste kämpfen gegen den jungen Dominic Ill. Ueber vier Sätze ging das Match, dann stand Przemek als Sieger fest. Mit 8:2 konnten wir einen sensationellen Erfolg feiern und vier Punkte aus Bremgarten entführen.

Am nächsten Freitag gehts wieder nach Bremgarten, dann allerdings ohne Przemek. Wird also etwas happiger werden. Jetzt stehen wir momentan wieder über dem Strich.

Zum Seitenanfang