O40 Schöftland gegen Zofingen

Am 6.Dezember durften Daniel König (C9), Daniel Lanz (C8) und ich (D5) gegen Zofingen einen O40 Match bestreiten.

War es Zufall oder erschien Zofingen anlässlich des Nikolausabends in themengerechter Montur? Mit ihren rot/schwarzen Dresses boten Herbert Reissnecker (D4), Daniel Rölli (D4) und Urs Räz (C10) auf alle Fälle die richtige Kulisse. Dazu kam die üppige, schöne Barttracht von Herbert dazu, gepaart mit seinem lustigen bayerischen Dialekt - fertig war die Nikolausbühne. Ich jedenfalls musste zu Hause meine Gäste sitzen lassen, nachdem ich mich mit ein paar Gläser Wein ein wenig vertröstet hatte, an diesem stimmigen Abend in die alte "schöftler" Halle pilgern zu müssen.

Ich durfte zuerst gegen Nikolaus - aehm sorry - ich meine natürlich Herbert, antreten. Mit 15:13 und 13:11 ging ich souverän in Führung...... um dann irgendwie unsouverän mit 11:1 auch noch den dritten Satz zu gewinnen. Daniel König musste etwas mehr kämpfen, um gegen Daniel Rölli zu gewinnen. Mit 11:5 im fünften Satz ging dieser Punkt ebenfalls nach Schöftland. Und was zauberte Daniel Lanz an diesem Nikolausabend? Er gewann kurz und cool 3:0 gegen Urs Räz!! Nikolaus schien auf unserer Seite zu sein....

In der nächsten Runde verlor ich über vier Sätze gegen Urs, nachdem ich im vierten noch mit 9:7 geführt hatte. Hmm.. wollte Nikolaus das Lager wechseln??

Unsere beiden Daniels gewannen aber klar gegen Herbert und Daniel. Mit einer 5:1-Führung gingen wir ins Doppel. Daniel König verzichtete, sodass Daniel Lanz und meine Wenigkeit gegen Herbert und Urs antreten durften. Für Herbert lief es gar nicht gut - ihm unterliefen viele dumme, "einfache" Fehler - kein Wunder: er hätte ja ganz andere Aufgaben an diesem Abend erledigen sollen.mit einem 11:4 im vierten Satz holten wir auch diesen Punkt nach Schöftland. Gegen Daniel Rölli konnte ich in drei Sätzen gewinnen. Daniel König verlor leider klar gegen Urs Räz sodass es an Daniel Lanz gelegen war, den achten Erfolg für Schöftland zu sichern. Vor gut drei Wochen spielten die beiden in der dritten Liga schon gegeneinander. Damals natürlich noch nicht unter dem "Samichlauszeichen". Damals gewann unser Daniel nach abgewehrtem Matchball - gestern allerdings - ganz im Sinne des Nikolausabends - konnte Nikolaus alias Herbert mit 11:8 im fünften Satz gewinnen und so zum 3:7 verkürzen. Die beiden schenkten sich nichts, Hebert fightete buchstäblich bis zum Umfallen, wo er sich gegen Ende der Partie auch noch am Knie etwas verletzte.... doch "Samichläuse" kennen offenbar keinen Schmerz....

Wir liegen momentan an dritter Stelle. Der Spass liegt allerdings im Vordergrund in dieser O40 Gruppe. Am Nikolausabend hatten auf alle Fälle alle Protagonisten ihre Freude. Wir mit unserem Heimsieg hatten vielleicht ein wenig mehr Spass...

 

Last modified on Donnerstag, 07 Dezember 2017 23:23

Zum Seitenanfang