Schöftland 3 gegen Spreitenbach 2

In unserem Abstiegskampf spielten wir im neuen Jahr zu Hause gegen Spreitenbach. Unser Gegner trat mit Pascal Stierli (D5), Franco Fontana (C9) und mit Bang Minh-Vinh (C7) an. In der Hinrunde verloren wir mit 8:2 und holten darum keine Punkte.

Diesmal hatten wir allerdings viel mehr Wettkampfglück. Vor allem Patrick spielte sensationell und gewann alle drei Matche. Im ersten Spiel lies er Franco keine Chance und gewann klar in drei Sätzen. Im zweiten Spiel zeigte Patrick dann sein Meisterstück. Gegen Pascal musste er über fünf Sätze gehen. Er lag mit 0:2 Sätzen hinten und fightete sich mit 11:8 und 11:7 in den fünften Satz. Das Spiel wogte hin und her. Einmal sah Pascal wie der sichere Sieger aus dann wieder Patrick. Mit 17:15 konnte unser Patrick dann am Schluss dieses Match für sich gewinnen! In den letzten Begegnungen an Turnieren verlor Patrick dreimal in Serie gegen den Spreitenbacher jeweils mit 17:15 in den fünften Sätzen - an diesem Donnerstagabend war es nun für einmal umgekehrt!

Auch die dritte Partie gewann Patrick. In drei Sätzen reüssierte er gegen Minh-Vinh und sicherte so drei Siegespunkte für Schöftland.

Markus gewann sein erstes Spiel gegen Pascal auch nur sehr knapp. Im fünften Satz gelang ihm ein 11:9 zur Siegessicherung. Gegen Minh-Vinh verlor Markus dann allerdings sehr knapp im fünften Satz mit 13:15.

Ich konnte gegen Franco im fünften Satz dafür gewinnen (11:9) und dafür verlor ich im fünften gegen Minh-Vinh mit 8:11. 

So lagen wir vor dem Doppel immerhin mit 4:2 in Führung. Unsere Entscheidungen wer im Doppel zusammen spielen soll, sind nicht immer einfach. Einerseits ist da Patrick, welcher in den Einzeln meistens mit guten Resultaten glänzt, andererseits ist seine Spielanlage mit seinem Antitop auch nicht sehr einfach für einen Doppelpartner. An diesem Abend war allerdings Markus etwas frustriert nach seiner knappen Niederlage gegen Minh-Vinh, sodass wir uns zum Doppel Patrick/Martin entschlossen.

Und der Entscheid war richtig! Ueber vier Sätze konnten wir gegen Pascal/Franco gewinnen. (6,6,-8,10). Das Unentschieden mit zwei Punkten war so mindestens im Trockenen. Patrick wollte natürlich noch mehr und mit seinem oben erwähnten dritten Sieg gegen Minh-Vinh waren uns drei Punkte sicher!.

Markus kämpfte gegen Franco und Franco kämpfte gegen Markus - mit dem Resultat, dass sich Franco blöd am Oberschenkel verletzte und w.o. geben musste.

Ich verlor leider mein Spiel gegen Pascal in vier Sätzen. Im ersten Satz führte ich ständig und verlor diesen dann noch, im zweiten Satz konnte ich klar gewinnen, den dritten verlor ich noch relativ knapp um dann im vierten Satz mit 2:11 einzugehen. Irgendwie war die Luft draussen, nachdem sich Franco verletzt hatte.

Also: mit einem 7:3 Sieg holten wir uns ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg!

Zum Seitenanfang