Print this page

Schöftland 1 gegen Aesch 1

An diesem Freitagabend fanden zwei Heimspiele statt. In der ersten Liga empfingen Dajana (B13), Erik (B12) und Christoph (B15) die Mannschaft von Aesch 1. Die zweite Liga Mannschaft trat leider nur zweit an. Daniel König und Joel kreuzten die Klinge mit Basel 2 (siehe separater Bericht).

In der ersten Liga wurden für unsere Verhältnisse absolute top-Spiele geboten. Das Niveau war wirklich gut. Spannende, lange Ballwechsel gab es an allen Tischen zu bewundern. In den letzten Jahren waren die Begegnungen mit Aesch immer aufregend und den Zuschauern wurde stets guter Tischtennis-Sport geboten - so eben auch an diesem Abend.

Aesch trat mit Daniel Kurth (B14), Stefan Wüest (B14) und Thorsten Geisler (B14) an. Zuschauer hatte es leider sehr wenige. Fabio, der Schreibende (der aber auch noch das Kindertraining leitete) und Daniel König bildeten eine eher spärliche Kulisse. Schade. Ok - an diesem Abend spielte noch Federer im Fernsehen an den Swiss Indoors, Erich live via "Bankkundenanlass" und Beat zu Hause via TV mussten/durften unseren Weltsportler direkt bewundern, die vierte Liga Mannschaft spielte auswärts und einige waren auch noch in den Ferien und deshalb abwesend.

Nun, die Partie verlief sehr spannend und ausgeglichen. Mit Erik gegen Thorsten - fünf Sätze, Dajana gegen Stefan - fünf Sätze - und Christoph gegen Daniel - vier Sätze ging die erste Runde an................ jawohl - die erste Runde ging an Aesch. In der zweiten Runde drehten unsere Spieler aber den Spiess um. Dajana gewann gegen Thorsten - einziger "Dreisätzer" an diesem Abend, Erik gewann gegen Daniel - vier Sätze - und Christph gewann gegen Stefan - fünf Sätze (nach 0:2 Rückstand!).

Vor dem Doppel lautete der Spielstand also 3:3 unentschieden. Erik mit Dajana und Stefan mit Daniel bestritten das Doppel. Unser Team konnte allerdings überhaupt nicht überzeugen. Mit 3:1 ging dieses Spiel "den Bach runter". Somit lagen wir 3:4 hinten.

Nun musste Erik (B12) gegen Stefan (B14) antreten. Erik war seit Beginn der Saison etwas verunsichert, er suchte nach wie vor seine Form. Doch langsam kommt nun seine Sicherheit zurück. Auf alle Fälle hatte das Training mit Alen in den letzten Wochen sukzessive dazu beigetragen, dass Erik mental stärker wurde. So konnte er tatsächlich gegen Stefan mit 3:1 gewinnen. Die Partie verlief sehr attraktiv. Lange Topspin/Blockduelle konnten bestaunt werden.

Dajana verlor unterdessen gegen Daniel. Auch hier waren super Ballwechsel zu bestaunen. Im vierten Satz bei 7:7 hatte Dajana auch noch etwas Pech. Mit einem Netz- und Kantenball, sowie einem schön herausgespielten Punkt konnte Daniel auf 10:7 davonziehen. Diesen Punktestand liess sich Daniel nicht mehr nehmen. Mit 11:8 sicherte er Aesch den Punkt zum 5:4.

Nun lag es in den Händen von Christoph. 2:1 in den Sätzen lag er vorne. Thorsten kämpfte verbissen und erzwang einen fünften Entscheidungssatz. Die Zuschauer konnten auch hier wirklich tolle Ballduelle bestaunen. Der fünfte Satz verlief dann allerdings sehr einseitig. Christoph gelang enfach alles - und Thorsten gelang nichts mehr. Mit 11:2 sicherte sich Christoph den Sieg und somit auch das 5:5 unentschieden.

Um 22.30 Uhr war Schluss. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden konnten beide Parteien zufrieden sein.

Last modified on Samstag, 27 Oktober 2018 22:41